Alles toxisch männlich verseucht?

Wenn man mal darauf achtet erkennt man sie überall: die toxische Männlichkeit, also ein Verhalten von Menschen, die sich als Männer begreifen und sich demenstprechen destruktiv gegenüber anderen verhalten aber auch zu sich selbst „hart“ werden können. Jessy von Wuterus erlebt solche Typen nicht nur im Alltag, in der Schule, in Bekanntenkreisen oder in der Familie, sondern auch vermehrt im Netz. Ganze Youtube-Channels widmen sich Themen rund ums „Mann-sein“. Was dazugehört? Frauen aufreißen wollen, Härte zeigen, dominant sein und vor allem: wissen was man(n) will und sich das auch holen. Jessy hat sich mit dem Influencer Kostas Kind unterhalten, der über toxisch männliches Verhalten in seinen Youtube-Videos gerne mal philosophiert. Dabei geht es ihm auch darum eigenes „männliches“ Verhalten zu hinterfragen.