Freundschaftlich senden am Kiosk

 

Vom 3-19.Juni hat Radio CORAX aus dem Fleischerkiosk gesendet. Und da durfte natürlich auch das Jugendradio nicht fehlen. Mehrere Redaktionen haben gemeinsam eine Sendung zum Thema Freundschaft produziert. Wir spielen Mucke, überspielen technische Pannen und unterhalten uns mit Zuhörer*innen über das Thema.

Fabelwesen, magische Tiergestalten, springende Pilze und wo sie zu finden sind

Achtung: SPOILER ALARM!!

Es ist kaum zu glauben in wie vielen Sagen, Mythen und Märchen sogenannte Mischwesen eine bedeutende Rolle spielen. Dabei werden sie in Musik, Filmen und Büchern thematisiert und es wird ihre Geschichte erzählt.

Anselm & Kaya aus der Redaktion der Graureiher haben sich u.a. die FIlmreihe „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ von Joanne K. Rowling genauer betrachtet. In der Sendung geht es darüber hinaus, von Wesen aus dem Kult-Computerspiel Zelda über Super Mario bis hin zu aktuellen Mythen unserer Zeit.

Was sind eigentlich Mythen? Woher kommen sie? Und warum sind sie denn eigentlich so wichtig? Die beiden haben mit dem Zoologen Dr. Heinz-Ulrich Reyer aus Zürich gesprochen und so einige spannende Dinge für euch herausfinden können.

Übber Dialekte babbeln…

…will Joel in seiner aktuellen Sendung. Dafür ist er sowohl auf die Suche nach verschiedensten Dialekten im Sender gegangen als auch auf die Suche nach einer Expertin für Mundarten. Dabei ist er auf Professor Hirschfeld von der Universität hier in Halle gestoßen. Sie erklärt uns was ein Dialekt überhaupt ist, wie die Zukunft der Dialekte aussieht und ob man Hochdeutsch nicht auch dazu zählen könnte.

Veel Spaaß bi t hören! 


Expedition ins Meer.

Alle Meeres Interessierten aufgepasst: In dieser Sendung geht es um Aale und Korallen. Freut euch auf ein nasses Abenteuer in der Unterwasserwelt, auf ein Interview mit der Meeresexpertin Frauke von Loga und den guten Musikgeschmack von Joel. Außerdem haben wir noch einen Beitrag zu der Dokumentation Seaspiracy gemacht.

 


Religion und Jugend?

…passt das überhaupt?! Diese Frage stellte ich mir selbst und kam auf die Idee, eine Sendung zu diesem Thema zu gestalten. Diese Sendung schmückte ich mit schmackhafter Musik, einem interessant Interview mit Theologen und Pfarrer Dr. Georg Bucher und einer spannenden Umfrage im eigenem Sender aus.


Der Magier*innen-Welt auf der Spur..

Potter Freunde aufgepasst – SpoilerALARM – in dieser Sendung wird gePOTTERt was das Zeug hält – und ich kann verraten: es geht nicht ums Töpfern!! 😀

Anselm und Kaya aus der Redaktion der Graureiher, haben für euch eine spannende Sendung rund um die Magier*innen-Welt von Joanne K. Rowling produziert.
Sie präsentieren euch die Lieblingscharaktere einiger Fans, stellen die Frage nach dem beliebteren Medium (Buch oder Film) und teilen ihre Eindrücke zu den gruseligsten Stellen der Geschichte. Auch hört ihr ein Interview mit Juliane, Lilly und Alina vom Horkruxe e.V., dem Quidditch-Verein in Halle. Kaya und Anselm lesen Textstellen und haben ein Quiz für euch parat.

In dieser Sendung erwarten euch magische Momente und jede Menge tiefe Einblicke in die Vielschichtigkeit des Epos: Harry Potter.

Jugend und Politik – Teil 2

Nachdem sich Johan und Leo im ersten Teil ihrer Sendung zum Thema Jugend und Politik eher mit theoretischen Fragen auseinandergesetzt haben, kommen wir nun im zweiten Teil zu Beispielen von politischen Aktivismus. Über Erfahrungen und Wege auch in jungen Jahren schon selbst aktiv zu sein, haben wir mit Martin Speer vom Autoren- und Aktivistenteam Herr & Speer gesprochen. Auch für einen regionalen Aktivismus haben wir ein Beispiel für unsere Sendung gefunden: Vor einiger Zeit hat sich auch hier in Halle ein Walk of Care gegründet. Ein paar der Gründungsmitglieder waren bei uns im Studio und haben darüber gesprochen, wie sie sich für bessere Pflege- und Arbeitsbedingungen einsetzen.


Jugend und Politik – Teil 1

„Die Jugend“ ist wohl eine der am meisten gesellschaftspolitisch diskutierten Gruppen. Für die einen gehören ihr die großen Hoffnungsträger*innen der Zukunft an, für die anderen ist sie der Grund für einen angeblich bevorstehenden Werte- und Sittenverfall. Mal sei sie zu politikverdrossen, mal zu radikal. An verschiedene Generationen werden
unterschiedliche Buchstaben wie ein X, Y oder Z angehangen, um bestimmte Phänomene greifbar zu machen und Gemeinsamkeiten, sowie Unterschiede zwischen den verschiedenen Jugendkulturen von Erwachsenen analysieren zu
lassen. Leo und Johan vom Jugendradio gehen lieber selber auf die Suche nach Antworten. In diesem ersten Teil ihrer Sendung zu Jugend und Politik haben die beiden Gleichaltrige gefragt, welche politischen Themen ihnen wichtig sind und wofür sie sich engagieren. Außerdem haben sie mit Frau Prof. Grunert von der Martin-Luther-Universität darüber gesprochen, wie und wo man sich überhaupt eine eigene politische Meinung aneignet und inwiefern zu dem Thema geforscht wird.


Das Jugendradio verabschiedet sich von 2021…

…und zwar mit einer Sendung ALLER älterer und neuerer Redaktionsmitglieder und bisher noch redaktionslosen Radiomachenden! Euch erwarten die Lieblingssendemomente der Audaxe, Feuerlöwen, Mädelzkram/Radikalinskis, der Graureiher, Feldfüchse, der Muckefux, Heidehasen, KindiChaosKids/RebellGirls sowie von Kaya, Anselm und Tilman. Zwar konnten nicht alle live mit dabei sein, dafür haben andere die Moderationen der vorher gesammelten Momente übernommen. Viel Spaß bei zwei Stunden Jugendradio-BestOff-2021!

Drei Tage wach?!

Was ist eigentlich Koffein und wie wirkt es? Kann man davon wirklich mehrere Tage wach bleiben und was passiert, wenn man dauerhaft zu viel trinkt? Diesen Fragen gehen Oskar, Paul und Nils von den Graureihern nach und hören sich in Halle dazu für euch um. Außerdem sind Sie im Gespräch mit Dr. Wolfgang Beiglböck. Er ist Psychotherapeut und Autor des Buches Koffein: Genussmittel oder Suchtmittel? Noch dazu haben sich die Graureiher keine Mühen gescheut und sind ins Koffein-Musikarchiv für euch eingetaucht. Was sie dabei gefunden haben? Hört selbst!

Was haben die Varusschlacht, Hacken, Ameisen und das Universum gemeinsam?

…nix! Außer vielleicht, dass alle Themen in der aktuellen Graureihersendung behandelt werden. Während Johan mit dem Archäologen Marc Rappe vom Museum Kalkriese über eine der größten Niederlagen der Römer geredet hat, hat sich Nils zusammen mit der Autorin Julia Erdogan über den Inhalt ihres Buches „Avantgarde der Computernutzung: Hackerkulturen der BRD und DDR“ unterhalten. Paul ist gleichzeitig zur Leseratte geworden und stellt euch das Buch „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ vor, in welchem ein Wesen jeden Tag in einen anderen Körper aufwacht. Wie in jeder Sendung der Graureiher erwartet euch außerdem die „Ameise der Woche“, diesmal die Polyrhachis dives.

Einfach mal wieder live!

Corona geht uns auf die Nerven! Dafür gibt es kein besseres Gegenmittel als einfach mal wieder live aus dem Studio zu senden. Johan und Nils mussten dafür zwar aus zwei verschiedenen Studios senden, haben aber dennoch eine gemeinsame Sendung auf die Beine gestellt. Es geht um Harry Potter, Ameisen und deren Zucht und die aktuellen Lieblingssongs sind natürlich auch wieder Teil der Sendung.

Die Kinderstadt 2020

Es ist einfach alles anders seit dem letzten Jahr, vor allem unsere Live-Sendungen.        So hatten Nils und Johan für den Rück- und Ausblick auf die Kinderstadt 2020 ihre Studiogäste online zugeschaltet. Mit dabei waren: Mariola, Oskar, Tessa und Benjamin vom Kinderrat außerdem Delphine, Christin, Jill und Robert vom erwachsenen Orgateam sowie Hannah von Fridays for Future, Sammy vom Kinder- und Jugendrat und die Workshopleiter*innen Anna, Stefano und Ron.
In der Sendung hört ihr die Themen sowie Highlights der Kinderstadt 2020, etwas über die besonderen Herausforderungen im letzten Jahr aber vor allem über gefundene und sehr gelungene  Lösungen.

Das Jugendradio im Gespräch mit der Kinderstadt 2020

Vieles lief im letzten Jahr ganz anders als geplant. Das trifft vor allem auf Veranstaltungen zu, bei welchen viele Menschen zusammenkommen sollten. So war auch die Kinderstadt, bei der normalerweise bis zu 500 Kindern am Tag auf die Peißnitz kommen, von den Veränderungen stark betroffen. In der Kinderstadt können sich Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren normalerweise eine Stadtgesellschaft erdenken, inklusive Währung, Berufszweige, Politik, Medien und eben alles was zu einer Stadt dazugehört. Kinder sollen dabei von Anfang an beteiligt werden. Die Frage die sich 2020 stellte war : Wie eine Beteiligung während Corona möglich machen?
Das Jugendradio möchte zusammen mit den Beteiligten der letzten Kinderstadt einen Rückblick sowie einen Ausblick wagen: Was war besonders? Welche Herausforderungen gab es und wie wurden diese gemeistert? Rede und Antwort stehen uns bei der einstündigen Live-Sendung am 25.01. um 17 Uhr nicht nur Mitglieder des Kinderrates und das Kinderstadt-Projektteam, sondern auch weitere Beteiligte der Kinderstadt 2020.
Wenn es um den Ausblick geht, seid aber vor allem ihr selbst gefragt!
Wenn ihr schon jetzt Ideen und Vorschläge für die nächste Kinderstadt 2022 habt, dann ran ans Telefon und schreibt oder sprecht uns eure Ideen und Vorschläge bei WhatsApp ein, unter: 0176 256 76 782 oder per Mail bei jugendradio@radiocorax.de.

Was meint LSBTIQ+ ?

Wer die Überschrift nicht ganz versteht, sollte sich UNBEDINGT die neue Sendung von Loony und Johannes anhören. Darin wird euch erklärt, was man alles unter den Begriffen LSBTIQ+ und auch queer verstehen kann. So einfach ist das nämlich gar nicht. Deswegen haben die beiden Graureiher auch ihre Fragen an Tija gestellt. Tija arbeitet für TIAM, dem Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V.