Stadtschülersendung nach den Sommerferien

In der aktuellen Sendung des Stadtschülerrats ist nun endlich auch mal wieder jemand aus dem Kinder- und Jugendrat dabei! Leander hat zusammen mit Vitus die aktuelle Sendung moderiert. Es geht um einen Workshop zur Nachhaltigkeit und TikTok, der im Rahmen des Silbersalz-Festival stattfindet. Darüber haben wir mit Dr. Christin Müller-Wenzel gesprochen. Sie ist Projektkoordinatorin für kulturelle Themenjahre der Franckeschen Stiftung und organisiert den Workshop. Außerdem hatten wir Janice und Mahmoud von der Hallianz für Vielfalt im Studio, um über den diesjährigen Spendenlauf zu sprechen.


Der Stadtschülerrat berichtet über Mediensucht

In einer Umfrage für den Kinderreport 2021 gibt die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen an, dass sie selbst oder Freunde in ihrem Umfeld Erfahrungen mit Mediensucht gemacht haben. Vor allem der Umgang mit dem Handy und allem was auf diesem zu finden ist, wie soziale Netzwerke und Videoplattformen, scheinen süchtig zu machen. Wer davon betroffen ist, wie man eine Sucht erkennt und wo man sich Hilfe suchen kann erklärt uns Nora Muschinski von der Suchtberatungsstelle der Evangelischen Stadtmission in Halle. Außerdem hat die UNICEF Youth – Gruppe aus Halle ihren ersten Beitrag für die Stadtschülersendung erstellt. In dem Hörspiel bekommt ihr eine Einführung in Kinderrechte und erfahrt, wie ihr euch bei UNICEF engagieren könnt.

Neues von den Stadtschülern

Passend zum Kindertag hätten wir gerne bessere Nachrichten verkündet als die, dass die Kinderrechte wieder nicht ins Grundgesetz aufgenommen werden. Wieso das ein wichtiger und längst notwendiger Schritt wäre und woran es gescheitert ist erklären euch Vitus und Jamie mit Hilfe von Julia Burmann, Kinderrechtsreferentin bei Unicef. Etwas erfreulicher ist die Tatsache, dass die Inzidenzen wieder sinken und damit auch wieder mehr Veranstaltungen statffinden können. Eine davon ist Generation J – 2021, ein jüdisches Festivald für Kinder und junge Erwachsene. Alma und Steffi waren online dazu geschaltet und erzählen uns von ihrem Programm und ihrer Idee dahinter. Auch die DJO darf wieder Workshops geben. Wie schon im letzten Jahr haben wir vom Jugendradio gemeinsam mit der DJO einen Hörspiel- und einen Radio-Workshop geplant, zu welchenTanja und Rike euch in der Sendung einladen.

Politiker*innentalk bei den Stadtschülern

Im Juni ist es wieder so weit: In Sachsen-Anhalt finden die Landtagswahlen statt! Um einen Überblick zu bekommen was Kinder und Jugendliche wählen würden wenn sie dürften, gibt es die sogenannten U18Wahlen. Was das genau ist erklärt uns im Interview Stefanie Lübcke vom Kinder- und Jugendring. Soviel zur Theorie. In der politischen Praxis arbeiten ja ganz konkrete Menschen. Um einen Eindruck von denen zu bekommen, blicken wir auf den Stadtteil Heide/Nord. Dort haben Sozialarbeitende Meinungen und Fragen von Jugendlichen für und an die Direktkandidat*innen des Stadtteils eingesammelt. Auf diese sind wir live in unserer Sendung zusammen mit folgenden Politiker*innen eingegangen: Matthias Schmidt von der SPD, Kerstin Godenrath von der CDU (Vertreterin für Herr Albrecht), Hendrik Lange von der Partei DIE LINKE, Katja Raab von der FDP und Wolfgang Aldag vom Bündnis 90/DIE GRÜNEN (Vertreter für Frau Ranft).

Stadtschüler*innenrat ON AIR

Kinderrechte ins Grundgesetz – ABER RICHTIG! Das fordern mehr als 100 Organisationen in einem gemeinsamen Appell an die Bundestagsfraktionen und die Bundesländer. Das Ziel des Appels ist es, sich bis zur Sommerpause auf ein Gesetz zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu einigen, das den Ansprüchen der UN-Kinderrechtskonventionen gerecht wird. Doch wie kann das aussehen und was genau wird gefordert? Vitus und Jamie unterhalten sich mit Dr. Susanne Feuerbach vom Frankfurter Kinderbüro über die Kritik des aktuellen Gesetzesentwurfs und über die Forderungen des Appells. Außerdem im Gespräch: Elke Arnold von der Freiwilligen Agentur Halle, Anne Kupke von Zeitgeschichten e.V. und Pauline vom Kinder- und Jugendrat. Sie gestalten gemeinsam den 17. Freiwilligentag in Halle. Engagement trotz Pandemie? Das geht! Wenn ihr auch noch eine Idee habt, könnt ihr hier noch eine eigene Mitmachaktion anmelden.

Tischtennisspielen und PC-Reparaturen in Zeiten von Corona

Einiges kommt während Corona zu kurz. So auch der gemeinsame Sport. Ein Projekt, welches das ändern möchte ist das Tischtennis-Projekt von Martin, Lukas, Julia und Samuel. Dieses möchte dazu einladen, gemeinsam in Halle Tischtennis zu spielen. In der aktuellen Sendung der Stadtschüler, sprechen Jamie und Vitus mit den Erfinder*innen. Außerdem haben wir mit Denys und Markus über das Projekt „Hey Alter!“ vom Eigenbaukombinat gesprochen. Dieses hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte PC und alles was dazu gehört, wieder neu aufzubauen und an Kids und Jugendliche zu verteilen, die bisher noch keine eigenen besitzen. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, findet alles Nötige dazu hier: https://heyalter.com/halle/. Wer sich in den letzten Monaten coole kulturelle Projekte ausgedacht und durchgezogen hat, kann sich beim diesjährigen Kinder- und Jugendkulturpreis von Sachsen-Anhalt bis zum 2. April bewerben. Mehr Infos dazu, erzählt euch Vitus in der Sendung!

Jugendengagementpreis 2021 und die JOBLINGE in Halle

Schule vorbei – und was dann? Diese Frage treibt viele Jugendliche und junge Erwachsene um. Das Programm JOBLINGE  soll hier unterstützen. Das Ziel: junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen unterstützen und nachhaltig die Integration in den Arbeitsmarkt erreichen. Vitus und Jamie haben sich mit Claudia, Josephin,  Lyssa und Ciwan von JOBLINGE über das Programm unterhalten.

Außerdem ging es um den Jugendengagementpreis 2021. Hierfür kann man sich noch bis zum 15. März 2021 bewerben. Zu Gast waren die die Organisator*innen Stefanie und Christian und die Preisträger aus dem letzten Jahr Nico, Jonas und Paul. Sie haben ihr tolles Projekt „Tagebuch der Gefühle“ vorgestellt.

Neues Jahr – Neues von den Stadtschüler*innen

Bereits im November beschäftigten sich die Sadtschüler*innen in ihrer Sendung Coronamaßnahmen an Schulen mit der Situation von Schülerinnen und Schülern. Die Situation hat sich seither nicht verbessert. Am 13. Januar veröffentlichte der  Stadtschülerrat aus Halle deshalb einen offenen Brief an den aktuellen Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt Herrn Marco Tullner. Im Interview mit Stadtschülersprecher Willi Preuk, sprechen Vitus und Jamie über die aktuelle Situation an den Schulen in Halle, die Forderungen des offenen Briefs und mögliche Lösungsvorschläge. Doch das ist nicht alles! Auch die Museen und Theater müssen sich aufgrund der Pandemie neue Lösungen einfallen lassen. Die Live-Speaker Cicerones der Moritzburg erzählen im Interview, wie man Kunst nach Hause in die Wohnzimmer bringen kann. Zu Gast sind Lara, Lenny und James – ihre Idee: ein Cicerone-Podcast. Außerdem geben Vitus und Jamie einen Ausblick auf die Kinderstadt-Sendung. Denn auch die Kinderstadt erfand sich 2020 neu!

BestOf 2020 vom Stadtschülerrat

Dieses Jahr hat man das Gefühl kaum etwas erlebt zu haben, dabei ist eigentlich soviel passiert. Die Sendung der Stadtschüler hat alle vier Wochen ein Blick darauf geworfen, was Schüler*innen, Menschen aus der sozialen Arbeit und Jugendorganisationen beschäftigt hat, was sie fordern, kritisieren,was sie dennoch auf die Beine gestellt haben und wo Untertützung und Engagement gefragt und auch gegeben wurde. Jamie und Vitus schauen in dieser Sendung auf die Momente, die sich ihnen dabei besonders eingeprägt haben.

Coronamaßnahmen an Schulen

In Sachsen-Anhalt gibt es an den Schulen immer mehr Corona-Verdachtsfälle. Laut Landesbildungsministerium sind aktuell in Sachsen-Anhalt rund 5500 Schülerinnen und Schüler in über 120 Schulen sowie über 400 Lehrer und Lehrerinnen in Quarantäne. Bisher haben wir in den Medien vieles von den Erwachsenen dazu gehört aber noch sehr wenig von den Betroffenen selbst, nämlich Schülerinnen und Schülern. Deswegen haben Vitus und Jamie vom Stadtschülerrat mit Felix Schopf, Sprecher des Landesschülerrat und Herr Holger Paesch, Kinder- und Jugendbeauftragter von Sachen-Anhalt, gesprochen. Felix würde sich mehr Gespräche zwischen der Politik und der Jugend wünschen. Herr Paesch ist einer von denen, die das u.a. mit der Veranstaltung Jugend & Politik im Gespräch über die Corona-Krise möglich machen möchte.

Der Stadtschülerrat sendet gruselige Grüße

Die aktuelle Sendung vom Stadtschüler*innenrat und Kinder- und Jugendrat fiel zufällig (aber sehr zum Gefallen von Jamie und Vitus) auf den gruseligsten Tag des Jahres: Halloween.
Klar, lassen wir es uns da nicht nehmen euch zu erzählen, welche Geschichte überhaupt hinter Halloween steht und auch ein Jugendradio Grusel-Hörspiel wollen wir euch nicht vorenthalten!
Unabhängig von Halloween stellt euch Mareike von der Jugendberatungsstelle tumult das aktuelle Programm vor. So könnt ihr zum Beispiel am 4.11. online teilnehmen an der Veranstaltung „How to do eigene Wohnung?“.
Zu Gast war auch der Schülerpraktikant und gleichzeitig das Graureiher-Mitglied Sebastian. Der hat euch einige Höreindrücke vom Eigenbaukombinat mitgebracht.

Fußball, Spiele und Mehr – bespricht der Stadtschülerinnenrat

Da Vitus und Jamie große Fußballfans sind, versuchen wir schon eine ganze Weile unsere Reporterqualitäten auf dem Spielfeld des halleschen Fußballclubs zu testen.
Corona hat uns aber (wie bei so vielen Dingen in diesem Jahr) einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Zum Glück hatten Mary und Adrian vom Fanprojekt für uns Zeit, um zumindest den Fußball schonmal als Thema bei uns ins Studio zu bringen und so auch in die aktuelle Sendung vom Stadtschülerinnenrat und Kinder- und Jugendrat der Stadt Halle.
Und wo wir grade so schön bei Spielen waren: Im Anschluss hatten wir Besuch von Teresa vom Würfelpech e.V.
Dieser Verein ist ebenfalls auf das Spielen ohne Bildschirm spezialisiert. Für alle Spielefans und solche die es werden wollen, steht ja bald die große HallunkenCon2020 an. Was da genau geplant ist, hört ihrt in unserer Sendung. Viel Spaß dabei!

Der Stadtschülerrat redet über den Hallianz Spendenlauf, den CSD und die Passage13

Corona macht dieses Jahr so einigen wichtigen Veranstaltungen einen Strich durch die Rechnung. Das heißt aber nicht, dass man sie ganz ausfallen lassen sollte! Es gibt nun einmal Themen und Traditionen, die bewahrt werden sollten. Das trifft auch auf den Hallianz Spendenlauf zu. Der Spendenlauf findet wie jedes Jahr zugunsten von Engagement- und Jugendprojekten für Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie statt. Wann und wo ihr lauft entscheidet ihr aber diesmal selbst! Wie das genau funktioniert, haben Vitus und Jamie vom Stadtschüler*innenrat Stefanie List von der Freiwilligen-Agentur gefragt und haben live vor Ort außerdem den Maskottchenlauf kommentiert und analysiert. Eine weitere Veranstaltung, die wichtig ist und bleiben soll, ist der Christopher Street Day in Halle. Wie dieser dieses Jahr stattfinden soll und was da auch für jüngere Menschen geplant ist, hat uns unser Studiogast Martin Jäger erzählt, Jugendbildungsreferent vom Jugendnetzwerk lambda. Außerdem zu Gast waren Reem und Olaf von der Neustädter Passage 13. Viele Ereignisse stehen nun nach der Sommerpause dort an. Olaf und Reem erzählen euch von diesen.


Na, was macht ihr in den…

Corona macht in diesem Sommer vielen Menschen einen Strich durch die Urlaubs-Rechnung. In der aktuellen Sendung des Stadtschüler*innenrats und des Kinder- und Jugendrats der Stadt Halle, haben sich Vitus und Jamie deshalb mit verschiedenen Ferienprogrammen in Halle beschäftigt. Dafür haben wir mit Benthe von der Kinderstadt gesprochen, mit Rike von der DJO und mit Kathrin von der Grünen Villa. Falls ihr selbst Lust habt an einem der Programmpunkte teilzunehmen, findet ihr alle Infos unter den jeweiligen Verlinkungen.

Schöne Ferien wünscht euch auch das Kinder- und Jugendradio von Radio Corax!

Neues von den Stadtschülis – Kinderrechte ins Grundgesetz

Na, habt ihr etwas von euren Eltern zum diesjährigen Kindertag am 1. Juni geschenkt bekommen? Falls nicht sind eure Eltern entweder vergesslich oder beschenken euch vielleicht erst am 20. September. Den Kindertag gibt es in Deutschland nämlich zweimal. Wieso das so ist, erklären euch in der neuen Sendung des Stadtschüler*innenrats und des Kinder- und Jugendrats Jamie und Vitus. Außerdem haben die beiden mit Julia Burmann, Kinderrechtsreferentin bei UNICEF, gesprochen. UNICEF hat nämlich mit vielen Unterstützer*innen in einem Appell erneut die Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz gefordert. Wer sich selber für Themen wir z.B. Kinderrechte engagiert, weiß wie wichtig und hilfreich es ist dafür gut vernetzt zu sein. Bei der NetzWERKSTATT von freistil am 9. und 10. Juni sind alle interessierten jungen Menschen aus Sachsen-Anhalt eingeladen, sich virtuell zu vernetzen und auszutauschen. Was euch da erwartet, haben Jamie und Vitus Stefanie List von der Freiwilligen-Agentur Halle gefragt.