BEST OF 2021

Was war euer Highlight in diesem Jahr? Die Stadtschülis haben für euch Ausschnitte aus ihren Lieblingsmomenten bei CORAX gesammelt. Dabei kommt ganz schön was zusammen, denn auch in diesem Jahr waren die Stadtschülis alle vier Wochen On Air und berichteten über tolle Jugendprojekte, wichtige Initiativen und kritische Entscheidungen. Dabei kommt in der letzten Sendung für 2021 der Spaß nicht zu kurz!

Das Jugendradio verabschiedet sich von 2021…

…und zwar mit einer Sendung ALLER älterer und neuerer Redaktionsmitglieder und bisher noch redaktionslosen Radiomachenden! Euch erwarten die Lieblingssendemomente der Audaxe, Feuerlöwen, Mädelzkram/Radikalinskis, der Graureiher, Feldfüchse, der Muckefux, Heidehasen, KindiChaosKids/RebellGirls sowie von Kaya, Anselm und Tilman. Zwar konnten nicht alle live mit dabei sein, dafür haben andere die Moderationen der vorher gesammelten Momente übernommen. Viel Spaß bei zwei Stunden Jugendradio-BestOff-2021!

Schule muss anders!

…ist der Name einer Initiative aus Berlin. Dieser Name ist sowohl das Ziel der Initiative als auch Thema in der aktuellen Sendung der Stadtschülis.
Über die konkrete Kritik am deutschen Schulsystem, Forderungen und Unterstützungmöglichkeiten haben Vitus und Jamie mit Fridolin und Jessica gesprochen. Außerdem stellen sich Emmi und Marisol aus dem Stadtschüler*innenrat vor und erzählen, was sie an den Schulen verändern möchten. Auch Leander vom Kinder- und Jugenrat ist in der Sendung wieder mit dabei und läd euch zu drei offenen Gesprächsrunden im Dezember im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Halle ein.

Neustart für Politiktandems!

In ihrer aktuellen Sendung haben Vitus und Jamie von den Stadtschülis Rene Höbel vom Friedenskreis Halle zu Gast – denn das Projekt Politiktandems geht in die nächste Runde. Gemeinsam sprechen sie über die Erfahrungen der Politiktandems des letzten Durchlaufs und die Chancen, die dieses Projekt jungen Menschen ermöglicht einen Einblick in die Politik zu bekommen. Weitere Informationen, wie man selbst Teil eines Politiktandems sein kann, bekommt ihr hier.

#wir entscheiden selbst!

In der aktuellen Sendung der Stadtschüler*innen dreht es sich rund um das Thema „Selber Entscheiden“. Zu Gast ist wieder Leander vom Kinder- und Jugendrat der Stadt Halle. Gemeinsam mit ihm werten Vitus und Jamie die Ergebnisse der U 18 Wahl aus und reflektieren, gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Sender den Ausgang der Bundestagswahl 2021. Außerdem ist Mereth Garbe vom WUK Theater Quartier zu Gast. Sie stellt ein neues Projekt von und für Jugendliche vor. Unter dem Hastag „Wir entscheiden selbst!“ könnt ihr nämlich im Dezember für zwei Wochen die Bühnen erobern und das Programm gestalten. Weitere Infos findet ihr hier.

Stadtschülersendung nach den Sommerferien

In der aktuellen Sendung des Stadtschülerrats ist nun endlich auch mal wieder jemand aus dem Kinder- und Jugendrat dabei! Leander hat zusammen mit Vitus die aktuelle Sendung moderiert. Es geht um einen Workshop zur Nachhaltigkeit und TikTok, der im Rahmen des Silbersalz-Festival stattfindet. Darüber haben wir mit Dr. Christin Müller-Wenzel gesprochen. Sie ist Projektkoordinatorin für kulturelle Themenjahre der Franckeschen Stiftung und organisiert den Workshop. Außerdem hatten wir Janice und Mahmoud von der Hallianz für Vielfalt im Studio, um über den diesjährigen Spendenlauf zu sprechen.

Der Stadtschülerrat berichtet über Mediensucht

In einer Umfrage für den Kinderreport 2021 gibt die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen an, dass sie selbst oder Freunde in ihrem Umfeld Erfahrungen mit Mediensucht gemacht haben. Vor allem der Umgang mit dem Handy und allem was auf diesem zu finden ist, wie soziale Netzwerke und Videoplattformen, scheinen süchtig zu machen. Wer davon betroffen ist, wie man eine Sucht erkennt und wo man sich Hilfe suchen kann erklärt uns Nora Muschinski von der Suchtberatungsstelle der Evangelischen Stadtmission in Halle. Außerdem hat die UNICEF Youth – Gruppe aus Halle ihren ersten Beitrag für die Stadtschülersendung erstellt. In dem Hörspiel bekommt ihr eine Einführung in Kinderrechte und erfahrt, wie ihr euch bei UNICEF engagieren könnt.

Neues von den Stadtschülern

Passend zum Kindertag hätten wir gerne bessere Nachrichten verkündet als die, dass die Kinderrechte wieder nicht ins Grundgesetz aufgenommen werden. Wieso das ein wichtiger und längst notwendiger Schritt wäre und woran es gescheitert ist erklären euch Vitus und Jamie mit Hilfe von Julia Burmann, Kinderrechtsreferentin bei Unicef. Etwas erfreulicher ist die Tatsache, dass die Inzidenzen wieder sinken und damit auch wieder mehr Veranstaltungen statffinden können. Eine davon ist Generation J – 2021, ein jüdisches Festivald für Kinder und junge Erwachsene. Alma und Steffi waren online dazu geschaltet und erzählen uns von ihrem Programm und ihrer Idee dahinter. Auch die DJO darf wieder Workshops geben. Wie schon im letzten Jahr haben wir vom Jugendradio gemeinsam mit der DJO einen Hörspiel- und einen Radio-Workshop geplant, zu welchenTanja und Rike euch in der Sendung einladen.

Politiker*innentalk bei den Stadtschülern

Im Juni ist es wieder so weit: In Sachsen-Anhalt finden die Landtagswahlen statt! Um einen Überblick zu bekommen was Kinder und Jugendliche wählen würden wenn sie dürften, gibt es die sogenannten U18Wahlen. Was das genau ist erklärt uns im Interview Stefanie Lübcke vom Kinder- und Jugendring. Soviel zur Theorie. In der politischen Praxis arbeiten ja ganz konkrete Menschen. Um einen Eindruck von denen zu bekommen, blicken wir auf den Stadtteil Heide/Nord. Dort haben Sozialarbeitende Meinungen und Fragen von Jugendlichen für und an die Direktkandidat*innen des Stadtteils eingesammelt. Auf diese sind wir live in unserer Sendung zusammen mit folgenden Politiker*innen eingegangen: Matthias Schmidt von der SPD, Kerstin Godenrath von der CDU (Vertreterin für Herr Albrecht), Hendrik Lange von der Partei DIE LINKE, Katja Raab von der FDP und Wolfgang Aldag vom Bündnis 90/DIE GRÜNEN (Vertreter für Frau Ranft).

Stadtschüler*innenrat ON AIR

Kinderrechte ins Grundgesetz – ABER RICHTIG! Das fordern mehr als 100 Organisationen in einem gemeinsamen Appell an die Bundestagsfraktionen und die Bundesländer. Das Ziel des Appels ist es, sich bis zur Sommerpause auf ein Gesetz zur Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz zu einigen, das den Ansprüchen der UN-Kinderrechtskonventionen gerecht wird. Doch wie kann das aussehen und was genau wird gefordert? Vitus und Jamie unterhalten sich mit Dr. Susanne Feuerbach vom Frankfurter Kinderbüro über die Kritik des aktuellen Gesetzesentwurfs und über die Forderungen des Appells. Außerdem im Gespräch: Elke Arnold von der Freiwilligen Agentur Halle, Anne Kupke von Zeitgeschichten e.V. und Pauline vom Kinder- und Jugendrat. Sie gestalten gemeinsam den 17. Freiwilligentag in Halle. Engagement trotz Pandemie? Das geht! Wenn ihr auch noch eine Idee habt, könnt ihr hier noch eine eigene Mitmachaktion anmelden.

Tischtennisspielen und PC-Reparaturen in Zeiten von Corona

Einiges kommt während Corona zu kurz. So auch der gemeinsame Sport. Ein Projekt, welches das ändern möchte ist das Tischtennis-Projekt von Martin, Lukas, Julia und Samuel. Dieses möchte dazu einladen, gemeinsam in Halle Tischtennis zu spielen. In der aktuellen Sendung der Stadtschüler, sprechen Jamie und Vitus mit den Erfinder*innen. Außerdem haben wir mit Denys und Markus über das Projekt „Hey Alter!“ vom Eigenbaukombinat gesprochen. Dieses hat es sich zur Aufgabe gemacht, alte PC und alles was dazu gehört, wieder neu aufzubauen und an Kids und Jugendliche zu verteilen, die bisher noch keine eigenen besitzen. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, findet alles Nötige dazu hier: https://heyalter.com/halle/. Wer sich in den letzten Monaten coole kulturelle Projekte ausgedacht und durchgezogen hat, kann sich beim diesjährigen Kinder- und Jugendkulturpreis von Sachsen-Anhalt bis zum 2. April bewerben. Mehr Infos dazu, erzählt euch Vitus in der Sendung!

Jugendengagementpreis 2021 und die JOBLINGE in Halle

Schule vorbei – und was dann? Diese Frage treibt viele Jugendliche und junge Erwachsene um. Das Programm JOBLINGE  soll hier unterstützen. Das Ziel: junge Menschen mit schwierigen Startbedingungen unterstützen und nachhaltig die Integration in den Arbeitsmarkt erreichen. Vitus und Jamie haben sich mit Claudia, Josephin,  Lyssa und Ciwan von JOBLINGE über das Programm unterhalten.

Außerdem ging es um den Jugendengagementpreis 2021. Hierfür kann man sich noch bis zum 15. März 2021 bewerben. Zu Gast waren die die Organisator*innen Stefanie und Christian und die Preisträger aus dem letzten Jahr Nico, Jonas und Paul. Sie haben ihr tolles Projekt „Tagebuch der Gefühle“ vorgestellt.

Neues Jahr – Neues von den Stadtschüler*innen

Bereits im November beschäftigten sich die Sadtschüler*innen in ihrer Sendung Coronamaßnahmen an Schulen mit der Situation von Schülerinnen und Schülern. Die Situation hat sich seither nicht verbessert. Am 13. Januar veröffentlichte der  Stadtschülerrat aus Halle deshalb einen offenen Brief an den aktuellen Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt Herrn Marco Tullner. Im Interview mit Stadtschülersprecher Willi Preuk, sprechen Vitus und Jamie über die aktuelle Situation an den Schulen in Halle, die Forderungen des offenen Briefs und mögliche Lösungsvorschläge. Doch das ist nicht alles! Auch die Museen und Theater müssen sich aufgrund der Pandemie neue Lösungen einfallen lassen. Die Live-Speaker Cicerones der Moritzburg erzählen im Interview, wie man Kunst nach Hause in die Wohnzimmer bringen kann. Zu Gast sind Lara, Lenny und James – ihre Idee: ein Cicerone-Podcast. Außerdem geben Vitus und Jamie einen Ausblick auf die Kinderstadt-Sendung. Denn auch die Kinderstadt erfand sich 2020 neu!

BestOf 2020 vom Stadtschülerrat

Dieses Jahr hat man das Gefühl kaum etwas erlebt zu haben, dabei ist eigentlich soviel passiert. Die Sendung der Stadtschüler hat alle vier Wochen ein Blick darauf geworfen, was Schüler*innen, Menschen aus der sozialen Arbeit und Jugendorganisationen beschäftigt hat, was sie fordern, kritisieren,was sie dennoch auf die Beine gestellt haben und wo Untertützung und Engagement gefragt und auch gegeben wurde. Jamie und Vitus schauen in dieser Sendung auf die Momente, die sich ihnen dabei besonders eingeprägt haben.

Coronamaßnahmen an Schulen

In Sachsen-Anhalt gibt es an den Schulen immer mehr Corona-Verdachtsfälle. Laut Landesbildungsministerium sind aktuell in Sachsen-Anhalt rund 5500 Schülerinnen und Schüler in über 120 Schulen sowie über 400 Lehrer und Lehrerinnen in Quarantäne. Bisher haben wir in den Medien vieles von den Erwachsenen dazu gehört aber noch sehr wenig von den Betroffenen selbst, nämlich Schülerinnen und Schülern. Deswegen haben Vitus und Jamie vom Stadtschülerrat mit Felix Schopf, Sprecher des Landesschülerrat und Herr Holger Paesch, Kinder- und Jugendbeauftragter von Sachen-Anhalt, gesprochen. Felix würde sich mehr Gespräche zwischen der Politik und der Jugend wünschen. Herr Paesch ist einer von denen, die das u.a. mit der Veranstaltung Jugend & Politik im Gespräch über die Corona-Krise möglich machen möchte.